Kanaldichtheitsprüfung – 3 Schritte zu Sicherheit und Werterhalt

Bei der Diskussion um die Kanaldichtheitsprüfung steht, neben der Umweltfreundlichkeit, bei Haus und Grundbesitzern vor allem der Schutz des Eigentums im Vordergrund. Zu spät erkannte Undichtigkeiten oder Verstopfungen der Abwasserleitungen, bzw. des Kanals führen zu Vermögensschäden, die sich in Feuchtigkeitsschäden, Schimmelbildung bis hin zu unterspülten Kellerböden zeigen.

Die auch als „Kanal-Tüv“ bezeichnete Kanaldichtheitsprüfung schützt und bewahrt deshalb Ihr Eigentum – über die sicherlich wichtigen Umweltaspekte hinaus.

Mit dem Kanal-Check bieten wir die TV-Untersuchung Ihrer Abwasserleitungen unkompliziert und kostengünstig an – für den Werterhalt Ihrer Immobilie und mit der zertifizierten Dichtheitsbescheinigung unseres zugelassenen Fachbetriebes zur Vorlage bei Gemeinde und Versicherung.

Bagatellschäden müssen dabei nicht saniert werden!

Die Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Funktion der Abwasserleitungen und die unmittelbare Dichtheitsprüfung bei Neubauten oder baulich wesentlich geänderten Abwasserleitungen bleibt jedoch bestehen.

Aktuelle Informationen zum Landeswassergesetz und den politischen Entwicklungen erhalten Sie auch unter Aktuelles zur Dichtheitsprüfung.

So führen Sie in nur drei Schritten unkompliziert den Kanal-Check durch:

Schritt 1

Kostenlose Beratung

Telefonisch und vor Ort – Sie erreichen uns gebührenfrei unter: 0800 – 6070 233

Schritt 2

Reinigung und Prüfung:

Abwasserkanal und –leitungen werden gründlich gereinigt, eine Kamera-Inspektion wird durchgeführt

Schritt 3

Anerkannte Dichtheitsbescheinigung:

Ist alles dicht im Abwasserkanal, erhalten Sie die vollständigen Unterlagen zur Vorlage bei Ihrer Gemeinde.

 

TV-Untersuchung zur Dichtheit Ihres Abwasserkanals

Nach der telefonischen Beratung und Terminabsprache ist der zweite Schritt bei der Kanaldichtheitsprüfung die optische TV-Untersuchung Ihrer Abwasserleitungen.

Hierzu gehört die vorherige Reinigung Ihres Abwasserkanals und der Leitungen mittels einer Hochdruckspülanlage – so erhält die Kamera ein deutliches Bild.

Mit dieser hochauflösenden Kanal-Kamera, die von uns in die Abwasserleitungen eingeschoben wird, identifizieren wir den Zustand Ihres Kanalnetzes. In manchen Kommunen wird diese unkomplizierte Methode auch zum Nachweis der Dichtheit ausreichend sein. In manchen Fällen kann jedoch die zuständige Kommune eine Wasserstandsprüfung oder sogar eine Druckprüfung verlangen. Diese können wir mit unserer Druckprüfanlage vornehmen – unsere Spezialfahrzeuge sind mit einer modernen Anlage zur Druckprüfung ausgerüstet.

Bei einem Einfamilienhaus dauert eine Kanaldichtheitsprüfung nicht mehr als 3 Stunden!

Laudon – Erfahrung und Technik bei der Kanaldichtheitsprüfung

TV-Untersuchung mit Spezial-KameraTechnik vor Ort: mit modernster Ausrüstung sind wir für alle Fälle ausgestattet – das erspart oft einen weiteren Termin. Wir erreichen Sie schnell über unsere Standorte – in ganz NRW.

Durch die TV-Untersuchung mittels einer Spezial-Kamera ermitteln wir sowohl Leitungslängen und -durchmesser, das verwendete Material (PVC, Steinzeuge, Guss), als auch eventuelle Beschädigungen oder Fehlanschlüsse.

Sie erhalten von uns in jedem Fall die komplette Dokumentation der Kamerafahrten auf DVD / CD und einen lückenlosen Zustands- und Lagebericht.

Ist alles dicht im Kanal, stellen wir als sachkundiger Bertrieb nach § 16 a LWG die gültige Bescheinigung zur Dichtheitsprüfung aus – auch bei Bagatellschäden. Diese dient der Vorlage bei Ihrer Gemeinde und als Nachweis für Ihre Versicherungsunterlagen.

Dass wir als Fachbetrieb trotz Sachkundeprüfung, Fachpersonal und moderner technischer Ausstattung günstig kalkulieren, beweisen wir mit unserer Aktion Kanal-Check.

Informieren Sie sich gerne – natürlich kostenfrei und unverbindlich:

Kostenlose Beratung / Terminvereinbarung

Kostenlose Beratung / TerminvereinbarungEine kostenlose telefonische Beratung zur Dichtheitsprüfung Ihres Abwasserkanals, sowie die Möglichkeit zur Terminabsprache erhalten Sie kostenfrei unter:

0800 – 6070 233

Tipp: Beauftragen Sie uns gemeinsam mit Ihren Nachbarn um einen zusätzlichen Preisvorteil zu erzielen!

Kanaldichtheitsprüfung und „Kanalhaie“ – so schützen Sie sich!

Die Dichtheitsprüfung des Abwasserkanals, in den Medien auch „Kanal-TÜV“ genannt, bringt wieder so genannte „Haustürgeschäfte“ mit sich. Diese als „Kanal-Haie“ bezeichneten Anbieter suchen Sie persönlich auf  oder bieten mittels Anzeigenwerbung die Dichtheitsprüfung Ihres Abwasserkanals besonders günstig an (z.B. ab € 99,-).

Darauf sollten Sie bei Anbietern von Kanaldichtheitsprüfungen achten:

Sachkundenachweis zur Kanaldichtheitsprüfung verlangen!

Handelt es sich bei dem Anbieter um einen Fachbetrieb mit dem nötigen Sachkundenachweis nach §61 a des Landeswassergesetzes? Achten Sie auf die Zulassung zur Kanaldichtheitsprüfung! Weitere Gütesiegel der entsprechenden Verbände können ebenfalls einen Hinweis auf Seriosität geben. Das Problem: bei fehlender Zulassung muss die Kanaldichtheitsprüfung im Zweifel wiederholt werden. Sparen Sie sich diese doppelten Kosten!

Unseriöse Preisschlager vermeiden

Eine zulässige Kanaldichtheitsprüfung kostet durchschnittlich zwischen 300,- € und 600,- €. Angebote wie: „Dichtheitsprüfung schon ab 100,-€ “ sind deshalb unrealistisch und ziehen meist weitere Kosten mit sich. Im schlimmsten Fall wird eine teure Sanierung durchgeführt, die in dieser Form nicht nötig gewesen wäre. Kosten-Angebote von Laudon sind immer transparent und verbindlich. Das bedeutet für Sie, die Sicherheit einer einwandfreien Kanaldichtheitsprüfung nach den Gütekriterien eines sachkundigen Fachbetriebs – ohne versteckte Kosten.

Vollständige Dokumentation der Kanaldichtheitsprüfung

Eine vollständige Dokumentation steht Ihnen zu. Lageskizze der Leitungen, ein kompletter Schadensbericht (falls Schäden vorhanden sind), Aufzeichnung von der TV-Inspektion und Dokumentation auf CD / DVD, Prüfprotokoll und zulässiger Nachweis der Dichtheit des Abwasserkanals.

Laudon – Ihr vertrauensvoller und leistungsstarker Partner